Alles wie immer?!

Bild: Nona Simakis

Ich liebe diese Jahreszeit, den Übergang vom Winter in den Frühling. Du spürst, wie die Erde sich reckt und streckt und kleine grüne Halme sprießen aus dem Boden. In den Weisheitslehren sagt man, dass das Gezwitscher der Vögel die Bäume und die Natur zum Erwachen bringen. Zum Erwachen, welch wunderbares Wort. Alles in einem streckt und dehnt sich dem Lichte hin. Die höchste Form der Spiritualität entdecken wir in der Natur. Würden wir diese beobachten und in Kontemplation gehen, hätten wir den erleuchtendsten Lehrer für uns entdeckt.

Doch leider bleibt alles wie immer in dem menschlichen Bedürfnis. Man sucht den leichtesten Weg und öffnet dadurch Tor und Tür für eine immense Anzahl an falschen Lehren und Lehrer.
Ich bin immer wieder höchst verwundert und gleichzeitig schmerzt es meiner Seele, wenn ich diesen Missbrauch sehe.
Lehrer manipulieren ihre Schüler. Schüler werden krank. Botschaften aus dem Jenseits sind der letzte Schrei. Ja, schreien möchte ich da auch:“ Wacht auf hört auf euch Abhängig zu machen. Schaut diesen angeblichen Lehrern mal in ihr richtiges Gesicht. Schaut hinter der Fassade“
Doch wie immer wird mein Schrei nicht gehört. Viele der wirklich erwachten Lehrer ziehen sich zurück. Doch wir haben die Natur und wir können von ihr lernen. Die Lehre die man geben würde könnte lauten:

Zieh dich zurück, wenn Dir alles zuviel wird.
Erlöse dich vom dem was dich überstülpt.
Trenne dich von allem, was Dir und deiner Energie nicht gut tut.
Suche nicht im Außen, deine Antworten sind in Dir.
Begreife, dass deine Trauer ein natürlicher Prozess ist, so wie die Pflanzen sich zurückziehen, wenn der Winter kommt.
Nichts kann vergehen oder sterben, alles ist in natürlicher Ordnung.
Dehne deine Sinne aus und lausche dem Unsichtbaren.
Teile deine Liebe, deine Freude und dein Lachen.

Ich wünsche euch einen schönen Frühling, ein sanftes Erwachen und die Kraft, an euch selbst zu glauben.
Eure Nona Simakis