• Archiv der Kategorie: Lichtpforte-Blog

Lichtpforte – Blog

Resette dein Selbst

Resette dein Selbst

„Gedanke “ ( 23.8.2013)

Warum sich mit Menschen umgeben die einem nicht gut tun? Warum versuchen durch Liebe und Geduld Verständnis aufzubringen ?
Warum sich durch Undankbarkeit verletzen lassen?

Es ist die wertvolle Zeit deines Lebens, wertvolle Energie deines Selbst und noch wertvollere Zeit deiner Aufmerksamkeit die Du in diesem Moment diesen Menschen oder Situationen gibst.

Trenne Dich, von all dem was Dich belastet und dich nicht zum weiterfliegen bringt.
Trenne Dich, von all denen, die vergessen das es deine Energie, Liebe und Aufmerksamkeit war die geholfen hat. Die dich vergessen und dich verletzen.
Trenne Dich von all der negativen Energie die Dich umhüllt, sei es durch deine Gedanken oder von äusseren Umständen.
Dies ist befreiend, denn es erlöst deine Zellen, es befreit deine Gedanken. Es gibt Dir Raum zum atmen
Und Du bist wieder in der Lage, deine Aufmerksamkeit dem Positiven Geschehnissen in deinem Leben hinzuwenden.
Verbringe deine kostbare Zeit des Lebens mit wertvollen Menschen, die dich und deine Seele erheben.
Die Adligen des Geistes, die wissen das Energie ein ständiges geben und nehmen, ein Danke und Bitte und dadurch eine Segnung unseres Selbst, eine Segnung unser aller Selbst ist.
Ein Kreislauf der geistigen Liebe. Ein Kreislauf der Heilung.

Dies ist der Moment an dem Du wachsen und lernen kannst, in der Form der bedingungslosen Liebe, die sagt das Du jeden lieben kannst, aber nicht bestimmt bist bei jedem zu bleiben, wenn es deiner Lebensenergie nicht gut tut.
Wir, als lebendiger Geist, sind verpflichtet unser Karma zu leben und zu lernen unsere Fehler nicht zu wiederholen, es besser zu machen. Wir sind nicht verpflichtet, das Karma anderer zu übernehmen. Doch das tun wir, just in dem Moment ,wenn wir unsere Zeit und Energien an negativen Situationen / Menschen, verschenken.
Also habe den Mut dich zu trennen und den Mut dein Gesicht der Sonne zuwenden.

Resette dein Selbst, fange bei Null an. In dieser Null ist ein Kreis, der Kreis der Unendlichkeit, das Symbol der Einheit!
*Nona Simakis*

Esoterik oder Spiritualität

Die Esoterik von heute zeigt sich als Ware. Als Massenware um genau zu sein. Es wird alles angeboten,was nur möglich ist und was nicht real ist. Die Anbetung des persönlichen Egoismus ist das neue goldene Kalb. Und der Mensch von heute umtanzt es ekstatisch.

Selbsternannte Heiler mit einer verschönten Vita. Von Gott berufen sind sie alle. Partnerzusammenführung ist ein großes Thema. Das dabei gegen den freien Willen verstoßen wird, ist Nebensache. Hauptsache der Rubel rollt.
Auch Heilungen von jeder Krankheit wird versprochen und wenn es dann doch nicht klappt, lag es am Karma. All diese Scharlatane verschmutzen die ätherische Vitalität, vernebeln den Geist und fördern den Egoismus.

Cash Cows, nennt sich diese Marketingstrategie die nichts mit der spirituellen Eigenarbeit zu tun. Melke die Kuh solange sie noch Milch gibt. Und Kühe gibt es zuhauf. Die Ausschaltung des eigenen Verstandes wird dabei dringendst erwünscht.Ganze Verlage, Autoren und selbsternannte Heiler stürzen sich auf die Cash Cow Strategie. Mittlerweile haben viele Cash Cow Strategen selbst herausgefunden, das man auf der Esoterik Welle nicht sehr seriös wirkt und haben ihre Wirkungsstätte mit neuem Namen ausgestattet.

 Was ist anders bei der Spiritualität
In der Spiritualität ist die Eigenarbeit gefragt, die Sinnsuche die im Selbst beginnt, die Frage nach dem Sein, dem Selbst, dem Ich. Die Ausarbeitung all seiner negativen Emotionen und Umwandlung in etwas positives. Der Spirituelle Mensch weiß, das er in sich suchen muß und die Welt nur Illusionen anbietet. Der Augenmerk liegt in dem Aspekt der bedingungslosen Liebe, des Mitgefühl, der Barmherzigkeit. All diese Eigenschaften müssen in uns erarbeitet werden. Der spirituelle Mensch sucht seine Antworten im inneren in der Selbstschau, in der Kontemplation. Der esoterische Mensch sucht seine Antworten im äussern, macht sich abhängig von Scharlatanen.
 
Solange der Mensch nur sein Ego streicheln will, wird sich nichts ändern. Und dann wundern wir uns, wie es gerade auf der Welt ausssieht?
 

Was tust Du gutes für die Welt ?

Was tust Du gutes für die Welt ?

Diese Frage stelle ich immer wieder, sei es auf FB oder in privaten Gesprächen. Reflektierst Du, ob deine Handlungen und Gedanken die Welt positiv bereichern oder ist es Dir egal.
Ist Dir bewusst, das wir alle energetisch miteinander verbunden sind. Und mit ‚alle ‚ meine ich wirklich alles, die Natur, der ganze Planet.
Ist Dir bewußt, das deine negativen Gedanken die Welt vergiften und dieses Gift sich in der momentanen Situation zeigt?
Ist Dir bewusst, das Du ein Teil dieses großen Ganzen bist und Du Verantwortung trägst?
Oder ist es Dir egal? Nutzt Du deine Kraft zur Bereicherung deines Egoismus? Betest Du für dich und deine Gesundheit oder beziehst Du auch andere Menschen in dein Gebet?
Was tust Du gutes für die Welt? … weiterlesen

Das Blau meiner Seele

Das Blau meiner Seele

Ich brauche das Meer, die Ägäis, um genau zu sein.
Ich brauche das Blau, das schillernde Blau, um wieder ICH zu werden.
Ich brauche den Geruch des Meeres, damit er mich reinigt von dem Geruch der negativen Menschen um mich.
Ich brauche das Blau des Himmels, damit ich das Grau an den Menschen vergesse.
Ich brauche den salzigen Geschmack auf meinen Lippen, damit ich aufhöre salzlose Tränen zu weinen.
Ich brauche das sanfte Rauschen der Wellen, damit ich nicht mehr die kreischenden Stimmen höre.

Ich brauche das Blau der Hoffnung, damit mein Herz heilt von dem Gift der Hoffnungslosigkeit.
Und wenn meine Seele wieder blau wird, erkennt sie die Freude um mich herum. Tanzende Funken voller Liebe und Zuversicht.
Gischt auf meiner Haut.
Ach,wenn meine Seele doch wieder blau wäre.

*Nona Simakis*

Schließen