Alles wie immer?!

Bild: Nona Simakis

Ich liebe diese Jahreszeit, den Übergang vom Winter in den Frühling. Du spürst, wie die Erde sich reckt und streckt und kleine grüne Halme sprießen aus dem Boden. In den Weisheitslehren sagt man, dass das Gezwitscher der Vögel die Bäume und die Natur zum Erwachen bringen. Zum Erwachen, welch wunderbares Wort. Alles in einem streckt und dehnt sich dem Lichte hin. Die höchste Form der Spiritualität entdecken wir in der Natur. Würden wir diese beobachten und in Kontemplation gehen, hätten wir den erleuchtendsten Lehrer für uns entdeckt.

Doch leider bleibt alles wie immer in dem menschlichen Bedürfnis. Man sucht den leichtesten Weg und öffnet dadurch Tor und Tür für eine immense Anzahl an falschen Lehren und Lehrer.
Ich bin immer wieder höchst verwundert und gleichzeitig schmerzt es meiner Seele, wenn ich diesen Missbrauch sehe.
Lehrer manipulieren ihre Schüler. Schüler werden krank. Botschaften aus dem Jenseits sind der letzte Schrei. Ja, schreien möchte ich da auch:“ Wacht auf hört auf euch Abhängig zu machen. Schaut diesen angeblichen Lehrern mal in ihr richtiges Gesicht. Schaut hinter der Fassade“
Doch wie immer wird mein Schrei nicht gehört. Viele der wirklich erwachten Lehrer ziehen sich zurück. Doch wir haben die Natur und wir können von ihr lernen. Die Lehre die man geben würde könnte lauten:

Zieh dich zurück, wenn Dir alles zuviel wird.
Erlöse dich vom dem was dich überstülpt.
Trenne dich von allem, was Dir und deiner Energie nicht gut tut.
Suche nicht im Außen, deine Antworten sind in Dir.
Begreife, dass deine Trauer ein natürlicher Prozess ist, so wie die Pflanzen sich zurückziehen, wenn der Winter kommt.
Nichts kann vergehen oder sterben, alles ist in natürlicher Ordnung.
Dehne deine Sinne aus und lausche dem Unsichtbaren.
Teile deine Liebe, deine Freude und dein Lachen.

Ich wünsche euch einen schönen Frühling, ein sanftes Erwachen und die Kraft, an euch selbst zu glauben.
Eure Nona Simakis

Neue Energien

Dieser Moment, wenn das neue unverbrauchte Jahr seine frischen Energien durch den Raum wehen lässt. Diese Energien die jeden Menschen ermuntern innezuhalten, für einen kurzen Moment zurück zuschauen und mit einem intensiven JA wieder neu anzufangen.
Dieser Moment zum Jahreswechsel ist für mich der intensivste des ganzen Jahres.
Ein Moment der eher in Meditation verbracht werden sollte, als in Bespaßung des Egoismus und Trunkenheit der Sinne.
In dem Moment wo wir unsere Sinne benebeln, sind wir nicht offen genug für das Erspüren der neuen Möglichkeiten. Unsere Sinne können nicht empfangen und das Orakel unseres Schicksals ist nicht hörbar.
Dieser Moment ist zu Jahreswechsel am intensivsten, doch seine Auswirkungen sind bis zum 2. Februar ( Maria Lichtmess ) nachfühlbar.
Erleuchte deine Kerzen zu diesem Datum und lasse das Licht in deine Wohnung einziehen, deine Seele heilen und deinen Geist inspirieren.
Nona Simakis

Alle Jahre wieder!


Vorweihnachtszeit, Zeit der Besinnung. Doch warum nur zur Vorweihnachtszeit? Ist es nicht eher wichtig, jeden Tag in seinem Leben inne zuhalten und sich selbst zu reflektieren? Besinnung bedeutet, nachzudenken, zu reflektieren, sich erinnern, sich Gedanken zu machen.
Warum nur zum Jahresende? Leben wir das ganze Jahr vor uns hin und verschwenden keine Gedanken an unsere Handlungen und Taten?
Besinnen wir uns wirklich in der Adventszeit? Oder geht das Bespaßen des Egoismus erst recht los? Die Glühweinstände auf den Weihnachtsmärkten sind voll. Die Wirtschaft verbucht hohe Umsätze, wir werden von der Werbung erschlagen. Sogar in der Welt der spirituellen Lehrer werden Gutscheine für Seminare verkauft; als Weihnachtsgeschenk. Die Besinnung des Egoismus heißt ‚Geldscheffeln um jeden Preis‘.

Was wäre es, wenn wir alle wirklich still werden? Still in unseren Gedanken, unser Ego zum Schweigen bringen und das tun, wofür unsere Seelen inkarniert haben. Frieden auszustrahlen. Friede und dadurch Freude und Hoffnung auf Erden zu verteilen. Ohne die glitzernde Versuchung des Egoismus.

Wie wäre es, wenn jeder einmal am Tag innehält und einfach bewusst ein- und ausatmet? Wie wäre es, wenn wir diese Zeit nutzen, um uns an etwas zu erinnern, was wir alle schmerzlich missen.
Friede, Liebe und Hoffnung auf ein besseres Morgen.

Wenn Karma aktiv wird.

karmaLasst uns die Ergebnisse der Wahlen in den Staaten aus spiritueller Sicht betrachten.
Wir reden alle über Karma und wir wünschen uns meist auch, dass dieser Prozess von Ursache und Wirkung endlich mal schneller handeln würde.

Spirituelle Menschen trösten sich gerne damit, dass das Karma Prinzip immer treffen würde und man sich doch nur zurücklehnen müsste und abwarten.
Jetzt sind wir Zeitzeugen eines großen karmischen Prozesses und auch das scheint dem Großteil der Menschen nicht zu passen. Die Angst geht um das dieser neue Präsident, seine Gedanken in die Tat umsetzt.

Doch – stopp – ! Sind seine Gedanken nicht längst in die Tat umgesetzt? Amerika hat seit seiner Gründung 1776, 223 mal Krieg geführt. Der Umgang mit seinen Ureinwohnern ist uns bekannt. Keine Sozialversicherung, die Menschen gehen sofort in eine Obdachlosigkeit. Illegal Eingewanderte werden beruflich erpresst und ausgenutzt. Die Liste all der Missetaten wäre noch länger.
Und was passiert jetzt? Ist das Karma? Die Kraft von Ursache und Wirkung?
Man kann nicht unbedingt sagen, dass die Vereinigten Staaten sehr viel positives Karma angehäuft haben. Die Waage ihrer Taten und Verantwortung als ein Land, welches sehr gern den Weltherrscher spielt ist nicht sehr positiv.
Wundert uns dann diese Wahl wirklich?

In negativ karmischen Zeiten ist es wichtig, Zuversicht, Vertrauen und Hoffnung in seinen Gedanken zu verankern. Positive Gedanken müssen gestärkt werden. Wenn Angst gesät wird, erntet man Angst! Oder wie Meister Yoda so treffend sagte:

Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut…Wut führt zu Hass… Hass führt zu unsäglichem Leid.”

Vergessen wir nicht, dass Friedensstifter immer in dunklen und unruhigen Zeiten geboren werden oder erwachen. Sei Du ein Friedensstifter, erschaffe positives Karma, soviel dass es für eine Erde reicht!

Schließen